Maximilian Gottwald

Maximilian Gottwald wurde 1980 in München geboren und lebt und arbeitet in Herrsching am Ammersee. Er absolvierte Studien im Bereich Kunstgeschichte und Fotodesign. In seinem fotografischen Werk befasst er sich mit den Themen: Urban landscape, gebaute Umwelt, Dämmerung und Nachtfotografie, Langzeitbelichtung und Zwielicht. Die Fotografie ermöglicht ihm “Momente einzufrieren und surreale Welten zu schaffen”.

Fotografien

Über das Leben

“Die Fotografie ermöglicht mir die eigene Sicht der Dinge auszudrücken. Durch die Fotografie kann ich Momente einfrieren und surreale Welten schaffen”

Maximilian Gottwald beschäftigt sich in seinen Arbeiten oft mit der Reise- und Dokumentarfotografie. Besonders die zum Teil surreal wirkenden Cityscapes und Impressionen asiatischer Großstädte haben es ihm angetan. Die eindrucksvolle Wechselwirkung von natürlichem Licht und Kunstlicht bei Dämmerungs- und Nachtaufnahmen sind ein wesentlicher Bestandteil seines Langzeit Projektes „asian dusk – the empire of light“ über Stadtlandschaften im Zwielicht. Hier befasst er sich mit Urban Landscapes und deren Veränderung durch das rasante wirtschaftliche, politische und demografische Wachstum.

Maximilian Gottwald (*1980 in München) wuchs im Chiemgau und Fünf Seenland auf und studierte Fotodesign an der Fachhochschule München und absolvierte diverse Praktika bei Architekturfotografen in München (Stefan Müller-Naumann) und Berlin (Werner Huthmacher). In seiner Diplomarbeit „Zwielicht: Kraftfeld.der.Energie“ beschäftigte er sich mit dem Thema Kraftwerke in Form einer Ästhetisierung reiner Zweckarchitektur.

weiterlesen