Jan von Holleben

always hide von Jan von Holleben

Jan von Holleben wurde 1977 geboren und wuchs auf dem süddeutschen Land auf. Er lebte die meiste Zeit seiner Jugend in einer alternativen Kommune in der Nähe von Freiburg und erkennt eine starke Verbindung zwischen der Entwicklung seiner fotografischen Arbeit und dem Einfluss seiner Eltern, einem Kameramann und Kindertherapeuten. Im Alter von 13 Jahren folgte er dem fotografischen Werdegang seines Vaters, indem er eine Kamera in die Hand nahm und mit allen möglichen „magischen Tricks“ experimentierte. Er entwickelte seine fotografische Vorstellungskraft und seine Fähigkeiten mit Freunden und Familie und verfeinerte später seine Technik in kommerziellen Umgebungen.

Nach einem Studium der Behindertenpädagogik an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg zog er nach London, erwarb einen Abschluss in Theorie und Geschichte der Fotografie am Surrey Institute of Art and Design und tauchte in die Londoner Fotoszene ein, wo er als Bildredakteur, Artdirector und fotografischer Leiter arbeitete. Er gründete schnell zwei fotografische Kollektive, Young Photographers United und photodebut, gefolgt von The Photographer’s Office in jüngerer Zeit. Sein fotografisches Werk, das sich mit dem ‚homo ludens‘ – dem Menschen, der spielerisch lernt – beschäftigt, ist selbst aus einer spielerischen Integration von pädagogischer Theorie mit seinen eigenen persönlichen Erfahrungen des Spiels und Erinnerungen an die Kindheit entstanden.

Jan von Hollebens Arbeiten wurden international ausgestellt und weltweit veröffentlicht.

Seine Arbeiten wurden unter anderem veröffentlicht in Die Zeit, Spiegel Wissen, Dein Spiegel, Chrismon, Neon, Creative Review, Dazed& Confused, Diva, Day 4, Dummy, Emotion, Geo, Geolino, Zeit Magazin, Zeit Campus, Adbusters, Art Review, Bant, Brigitte, Dumbo Feather, DPI, IDN, Irish Times, Label, Liberation, Max, Next Level, Ojodepez, Photo Review, Photography, Repubblica, Rojo, Style 100, The Face, The Sunday Review, Sleazenation, SZ-Magazin, Vice, Vogue Girl und viele mehr.

weiterlesen

Fotografien