My Mind’s Eye – Eine Retrospektive auf das Lebenswerk von Peter Fink

Veröffentlicht am
Eine Retrospektive auf Peter Finks Lebenswerk

 

Vom 2. Oktober bis zum 9. Januar stellt das Fotografie Forum Frankfurt in einer Retrospektive bis zu 200 Original Bilder und Objekte des amerikanischen Fotografen Peter Fink aus. Mit zahlreichen und noch nie gezeigten Aufnahmen bietet die Ausstellung „Peter Fink. My Mind’s Eye“ eine Gelegenheit zur Neuentdeckung und Wiederbetrachtung eines der erfolgreichsten und vielseitigsten Fotografen Amerikas. 

Peter Fink war ein Reisender der die Kamera zu seinem Auge machte. Er hatte ein Faible für das Schöne und setzte die Schönheit der Menschen, Dingen und Orten die er während seines Lebens und auf seinen Reisen entdeckte in seine Bilder um, wie er einmal in einem Interview sagte. 

Eine Retrospektive auf Peter Finks Lebenswerk
Peter Fink Monique, Connecticut, USA, 1970 © VG Bild-Kunst, Bonn, 2021
Eine Retroperspektive auf Peter Finks Lebenswerk
Peter Fink Penn Station, 34th Street, New York City, USA, Early 1960s © VG Bild-Kunst, Bonn, 2021

Eine Retrospektive auf das Leben von Peter Fink

Nach seinem Kunststudium in Chicago arbeitete Fink als Artdirektor bei Couturier Lucien Lelong und Lanvin Parfums und war zuständig für die Gestaltung von Showrooms, Produktverpackungen und Werbung. Geprägt von exklusivem Interieur und Lifestyle während seiner Zeit in New York und Paris traf er auf Größen der Kunstszene und entdeckte in dieser Zeit die Fotografie für sich.

Ab den 1950er Jahren reiste Fink für seine Modeaufnahmen durch Europa, Nordafrika, Mexiko, Asien und die USA. Unterwegs hielt er durch vielfältige Straßenaufnahmen Einblicke in fremde Kulturen fest. Schnelle Haarschnitte in einer Gasse in Hong Kong, Bauern bei der Arbeit in Portugal oder Kinder beim Spielen, neugierig aus dem Fenster schauend oder verträumt auf dem Karussell. Besonders die Kinder waren für ihn ein Ausdruck von Hoffnung und Lebensfreude in der Nachkriegszeit. 

Eine Retroperspektive auf Peter Finks Lebenswerk
Peter Fink Pink Fuchsia, Connecticut, USA, 1970s © VG Bild-Kunst, Bonn, 2021
Eine Retroperspektive auf Peter Finks Lebenswerk
Peter Fink Refractions, San Francisco, California, USA, 1969 © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Seinem Auge entging nie das schöne Detail – ob zwarte Gläser die eine Schneedecke durchbrechen oder einem dunklem Gewand, dass vor einer tunesischen Mauer durch das Licht zur Robe wird. Seine Modeinzinierungen oder seine kraftvollen Porträts von Celebrities und Kreativen waren Zeit und Ort immer genauestens angemessen. Einige seiner Schlüsselwerke entstanden in den 1960er/70er Jahren – stark beschnittene Aufnahmen amerikanischer Architektur die durch Spiegelungen und Verzerrungen wie gemalt wirkende Refractions wirken. 

Während seiner Lebenszeit wurden seine Fotografien in mehr als 50 Einzelausstellungen gezeigt und von größen Kunsthäusern gesammelt. Nun, 15 jahre nach der letzten Einzelausstellung zeigt das Fotografie Forum Frankfurt 200 seiner überwiegend schwarz-weiß Originalaufnahmen und Objekte aus seinem 30 Jährigem Schaffen. Zwei Jahre lang haben haben die Leiterin des FFF Celina Lunsford und Co-Kuratorin Andrea Horvay das Archiv des Künstlers intensiv gesichtet um mit neuem Blick auf das O’Euvre des Fotografen zu schauen. 

Das Werk von Peter Fink in einer Retrospektive kann noch bis zum 9. Januar im Fotografie Forum in Frankfurt besucht werden. Begleitend zu der Ausstellung wurde ein Katalog mit teilweise noch nie gezeigten Arbeiten und in enger Arbeit mit dem Nachlass Peter Fink veröffentlicht. Der Katalog “Peter Fink. My Mind’s Eye” erscheint im Kehrer Verlag in München. 

"Peter Fink: My Mind's Eye" Herausgeber: Celina Lunsford, Fotografie Forum Frankfurt Texte: Andrea Horvay, Celina Lunsford HC 24 x 28,8 cm, 208 Seiten 176 Duplex- und 11 Farbabbildungen Englisch ISBN 978-3-86828-986-2
„Peter Fink: My Mind’s Eye“ Herausgeber: Celina Lunsford, Fotografie Forum Frankfurt Texte: Andrea Horvay, Celina Lunsford HC 24 x 28,8 cm, 208 Seiten 176 Duplex- und 11 Farbabbildungen Englisch ISBN 978-3-86828-986-2