Jan von Holleben – mit allerlei Spielerei

Veröffentlicht am
unnamed

Fotografie ist für Jan von Holleben Spielerei. Mit seiner visuellen Magie kreiert er aus der Realität neue Bildwelten, die nicht plakativ, sondern narrativ Themen und Ideen seiner Bilder erzählen. Durch das Spielen mit der Kamera lernt er und probiert besonders gerne neue Dinge aus, die er vorher noch nie ausprobiert hat. 

So beispielsweise auch seine bunten, phantasievollen Stop-Motion-Filme. Seit er im letzten Jahr Stop-Motion-Filme für Climate Media Factory und die Europäische Kommission produziert hat bastelt er begeistert weiter an neuen kurzen real-life Videos in diesem Format.

unnamed3 1 2
Mehr witzige Stop-Motion Filme gibt es auf der Webseite von Jan von Holleben

Da er, inspiriert durch seinen Vater – Kameramann beim Fernsehn, und seiner Mutter – Kindertherapeutin und Hobbyfotografin, seine pädagogischen und visuellen Interessen in seinem Job vereinen  wollte bezeichnet er sich selber als “Künstler-Illustrator-Kreativer Fotograf”. So kann er seine Begeisterung für beide Interessen ausleben und Elemente der Abstraktion und des Spiels in seinen Arbeiten verwirklichen. 

unnamed4 1
Das Buch gibt es seit Mai 2021 zu kaufen

Um seine pädagogischen Interessen und seine Begeisterung für das Lernen auch an andere Menschen, und besonders Kindern weiterzugeben, hat er dieses Jahr zusammen mit der Spiegel-Redakteurin Sara Duhm das Sachbuch “Wie geht Politik? – Spannende Antworten auf echte Kinderfragen” veröffentlicht. Mit der Intention sich als Aktivist zu betätigen, politische Aufklärung zu betreiben und in der Theorie zu erklären, wie man die Welt retten kann. 


Die meisten neue Dinge erlebt und lernt man wenn man unterwegs ist. Deshalb ist Jan mit dem Fraunhofer Institut durch ganz Deutschland gereist um die neuesten Entwickler:innen und deren genialen Ideen zu porträtieren. Die Bilder dazu gibt es in der neuen Ausgabe des Fraunhofer Magazins.

unnamed6 1
Jan von Holleben beim Shooting für die neue Ausgabe des Fraunhofer Magazin
unnamed7 1
Ein letztes Bildrätsel für das Spiegel Magazin

Wenn man so viele neue Dinge ausprobiert und dazulernt, ist es irgendwann auch an der Zeit alte Dinge abzulegen. Neun Jahre lang hat Jan für das Spiegel-Magazin insgesamt 93 Bilderrätsel produziert. Er dankt allen Beteiligten und Mitwirkenden, die die lange Zusammenarbeit möglich gemacht haben, allen Kindern und Freunden von Freunden die mitgemacht haben.

Und da es besonders wichtig ist seine alten Freunde nicht zu verlieren – Jan hat da eine Idee und hilft gerne weiter: Wer gerne einmal Post von Jan bekommen möchte kann ihm bis zum 16. Juli seine Adresse mit der Notiz: “Ich will liebe Postkarten an liebe Freunde schicken.”. Jan schickt dann dir dann eine Postkarte mit 25 weiteren Postkarten. Jeweils fünf Karten kannst du dann an fünf Freunde schicken, die weiteren fünf Freunden mit eine Freude machen können! 

unnamed2 2
Postkarten für Jan von Holleben für liebe Freunde