Der Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2021 geht an Cao Fei

Veröffentlicht am
Cao Fei

Der deutsche Börse Photography Foundation Price geht dieses Jahr an die chinesiche Künstlerin Cao Fei für ihre Einzelausstellung „Blueprints“ von 2020. Am 9. September 2021 erhilt sie bei einer Preisverleihung in der Photografers Gallery in London die Auszeichung und einen preis von insgesamt 30 000 britischen Pfund.

Cao Fei

2020 stellte die 48 jährige Cao Fei aus Guangzhou, China ihre erste große Einzelausstellung „Blueprints“in der Serpentine Gallery in London aus. Diese bestand aus neuen, wie auch älteren Werken der Künstlerin. Die immersiven und ortspezifischen Präsentation aus „Whose Utopia“ (2004), „Asia One“ (2018) oder „La Town“ beschäftigen sich mit Themen wie den Auswirkungen von Technologien, virtuellen Realitäten, Hyperurbanisierung oder entfremdeten Effekten von mechanisierter Arbeit auf Individuen und Gemeinschaften.

Die Sepentine Gallery in der die Werke „Blueprints“ von März bis Mai, sowie von August bis September 2020 ausgestellt wurden bot einen Ausstellungsort in dem die Grenzen von virtuellen, physischen und filmischen Räumen verwischt werden konnten. Cao Fei arbeitet mit präzise ausgearbeiteten, visuell üppigen narrativen und Anordnungen die dem Betrachter unterschiedliche Erfahrungsebenen auf einer Basis vielschichtiger Referenzen geboten werden.

Cao Fei
Cao Fei Asia One, 2018 © Cao Fei Courtesy of the artist, Vitamin Creative Space and Sprüth Magers
Cao Fei
Cao Fei Nova, 2019 © Cao Fei Courtesy of the artist, Vitamin Creative Space and Sprüth Magers

International sticht die Künstlerin durch ihre Innovationskraft und ihre spannenden Ausdrucksformen heraus. In ihren Arbeiten greift Cao Fei auf unterschiedlichste digitale Medien, wie Film, Fotografie aber auch auf Bildhauerei oder Installationen zurück. Ihr langjähriges Interesse an den Möglichkeiten virtueller Realitäten beruht auf eigenen Erfahrungen und umfangreichen Recherchen über die historischen, politischen und sozialen Strukturen Chinas.

Der Deutsche Börse Foundation Prize gilt als einer der renommiertesten internationalen Kunstpreise. Durch ihn konnten im Laufe der Jahre viele Fotograf*innen den Weg in eine erfolgreiche Karriere starten. Dieses Jahr feiert die Auszeichnung ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Arbeiten der anderen nominierten Künstler*innen Poulomi Basu, Alejandro Cartagena und Zineb Sedira, sowie der Gewinnerin Cao Fei sind bis zum 26. September 2021 in der Photografery Gallery in London zu sehen. Bis zum 19. September 2021 werden sie außerdem Teil der Internationalen Triennale RAY am Unternehmenssitz der Deutschen Börse in Eschborn, Frankfurt gezeigt.

Cao Fei
Cao Fei Nova, 2019 © Cao Fei Courtesy of the artist, Vitamin Creative Space and Sprüth Magers
Cao Fei
Cao Fei Nova, 2019 © Cao Fei Courtesy of the artist, Vitamin Creative Space and Sprüth Magers