WERNER BARTSCH –DESERT BIRDS

Veröffentlicht am

Desert Birds 61

Von wegen karge und öde Wüstenlandschaften: Hunderte von stillgelegten und ausrangierten Flugmaschinen stehen in den Wüsten von Arkansas, die eine spektakuläre Kulisse für die »Desert Birds« von Werner Bartsch bilden.
Desert Birds 3Desert Birds 1

Ein Cockpit weist in eine endlose Wüstenlandschaft; eine Gangway steht inmitten einer verlassenen Weite, zeigt gen Himmel und scheint auf Flugzeuge zu warten, die nicht mehr fliegen, auf Passagiere, die nicht mehr kommen. In den kilometerweiten Wüsten im Südwesten der USA stehen hunderte von stillgelegten und ausrangierten Flugmaschinen auf Halde und blicken ihrem Schicksal entgegen. Während man ihnen sonst stets in der Betriebsamkeit der Flughäfen dieser Welt begegnet, als Zentren in einem Geflecht von Aktivitäten, trifft man sie hier in der absoluten Einsamkeit. Kein Mensch weit und breit, keine Infrastruktur, keine Bewegung. Nicht künstliche Materialien wie Beton, Teer, Stahl oder Glas prägen die Szenerie, stattdessen Sand, ein paar vereinzelte Gräser und Steine.

Desert Birds 2

Werner Bartsch konzentriert sich in seinen Fotografien auf das Neue, das entsteht wenn gewohnte Beziehungen von Objekt und Umgebung aufgelöst werden. Seine Arbeiten zeigen die Widersprüchlichkeit zwischen dem Objekt Flugzeug und dem Kontext der Wüste sowie die Spannung, die sich aus diesem Widerspruch ergibt.
Desert Birds 4

Das ganz spezifische Zusammenspiel von Farben und Formen,die Stimmung des Lichts und die Endlosigkeit der kargen Flächen ergänzen sich zu einer einzigartigen Ästhetik, in der die Faszination, die von diesen Orten und Objekten ausgeht, spürbar wird. Diese Fotografien sind keine Bestandsaufnahme ausrangierter Fliegertypen, keine Dokumentation von Lagerplätzen und Flugzeugfriedhöfen – sie sind eine Hommage an unzählige Stunden in den Lüften und weite Reisen, an Pioniergeist und menschliche Imagination.
Desert Birds 8

Werner Bartsch (*1965) studierte Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Fotografie. Nach dem Studium pendelte er zwischen New York und Berlin, bis er sich 1996 in seiner Wahlheimat Hamburg als freier Fotograf niederließ. Werner Bartsch ist Mitglied im Bund Freischaffender Fotodesigner (BFF) und arbeitet im Auftrag namhafter nationaler und internationaler Magazine und Agenturen. Seine Kunstprojekte führen ihn immer wieder in die verschiedensten Regionen dieser Welt. Die Aufnahmen für die Serie „Desert Birds“ entstanden auf den großflächigen amerikanischen Flugzeuglagerplätzen, die normalerweise strengstens von der Außenwelt abgeschottet sind und für dieses Projekt die Tore öffneten.

Autoren: Sophia Greiff, Werner Bartsch
Künstler: Werner Bartsch

Desert Birds 11
Festeinband
30 x 23 cm
112 Seiten
50 Farbabb.
Deutsch/Englisch
Lieferbar 
ISBN 978-3-86828-179-8 
36,00 Euro 
2010