galerie hiltawsky – Frank Horvat

Veröffentlicht am

Frank Horvat A Trip Through A Mind  (The iPad Exhibition)

16. März – 29. April 2012

Frank Horvat
1951, Florence, first fashion photograph © Frank Horvat

‚A Trip Through A Mind (The iPad Exhibition)’ ist die dritte Ausstellung der Werke Frank Horvats in der galerie hiltawsky. Zur Eröffnung der Galerie am 1. Mai 2009 wurden Horvats Arbeiten aus den 1950er und 1960er Jahren gezeigt: dokumen-tarische Aufnahmen, Portraits und Mode in schwarz-weiss. Im September und Oktober 2009 folgten die Farbportraits aus der Serie ‚Vom wahren Schein’.

‚A Trip Through A Mind (The iPad Exhibition)’ basiert auf der konzeptuellen Idee, das Gesamtwerk Frank Horvats exemplarisch mit je drei Werken aus den zwölf Kapiteln, in die er sein Werk aus 65 Jahren professioneller Fotografie gegliedert hat, klassisch mit gerahmten Fotografien an der Wand zu zeigen.

Darüber hinaus wird der ‚virtuelle’ Zugang zu seinem Gesamtwerk durch ‚Horvatland’ ermöglicht. ‚Horvatland’ ist eine iPad–Applikation, die vom Künstler in enger Zusammenarbeit mit Serge Montaigu (Softwareentwickler), Adrian Gillot (Übersetzer Französisch/Englisch) und seiner Assistentin Viviana Rossi in einem Zeitraum von achtzehn Monaten entwickelt wurde, die zweitausend Fotografien mit zehn Stunden Interviews und Texten, bestehend aus vierhunderttausend geschriebenen Wörtern, zu einer nicht-lineraren, interaktiven Präsentation der Werke intergriert. In ‚Horvatland’ sind die Fotografien verknüpft durch Links, Schlüsselbegrifffe, Brücken, Kommentare und geführte Touren. Diese App ist in der Form einzigartig, ohne historisches Vorbild. Von keinem der großen Fotografen des 20. Jahrhunderts existiert etwas, das diesem Zugang zum Werk selbst nur ansatzweise ähnlich ist.

 http://www.hiltawsky.com/aktuell.html