Deutsche Börse Photography Prize 2012

Pieter Hugo . Rinko Kawauchi . John Stezaker . Christopher Williams

10. November 2012 bis 13. Januar 2013  C/O Berlin

Ausstellung

 

Der mit £ 30.000 dotierte Deutsche Börse Photography Prize zeichnet jährlich in der Photographers’ Gallery in London einen lebenden Fotokünstler beliebiger Nationalität aus, der im Vorjahr einen bedeutenden Beitrag zur Fotografie in Europa geleistet hat – durch eine Ausstellung oder Publikation. Die diesjährigen Finalisten Pieter Hugo (*1976, Südafrika), Rinko Kawauchi (*1972, Japan), John Stezaker (*1949, UK) und Christopher Williams (*1956, USA) repräsentieren die künstlerische Vielfalt der zeitgenössischen Fotografie: Pieter Hugo dokumentiert in seiner Publikation Permanent Error den gefährlichen Umgang mit Elektronikschrott in Ghana. Rinko Kawauchi beleuchtet in der Publikation Illuminance mit der ihr eigenen Sensibilität Themen um Leben, Tod und Alltag. John Stezakers in London ausgestellte Collagen untersuchen präzise die subversive Kraft des gefundenen Bildes. Christopher Williams hinterfragt in seiner Ausstellung Kapitalistischer Realismus mit den Mitteln der Werbefotografie den Einfluss ästhetischer Konventionen auf unsere Wahrnehmung von Realität.

http://www.co-berlin.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + 5 =