Pressemeldung Darmstädter Tage der Fotografie

Veröffentlicht am

Das Festival macht Pause und startet in 2012 neu

Nach sechs erfolgreichen Festivaljahren werden die Darmstädter Tage der
Fotografie erstmalig eine Pause einlegen. Das festivalfreie Jahr 2011
werden die Veranstalter nutzen, die Darmstädter Tage der Fotografie
weiterzuentwickeln, das Erreichte zu vertiefen und in Teilen neu zu
konzipieren.
Angestrebt sind eine intensivierte Vernetzung und Kooperationen in
Darmstadt und überregional mit Fotografie-Institutionen im RheinMain-Gebiet
sowie mit Hochschulen.
Gleichwohl werden die Darmstädter Tage der Fotografie auch in 2011 aktiv
sein und in Darmstadt mit Projekten starten. Parallel zu den Ausstellungen im
Schauraum werden Veranstaltungen mit und über Fotografie stattfinden.
Mit dieser lokalen Präsenz sind die Darmstädter Tage der Fotografie nun im
Literaturhaus dauerhaft vertreten. Im Besonderen geht es um die Förderung
von Verstehen und Bewerten von künstlerischer Fotografie. Durch die
Möglichkeit, eigene Infrastruktur bereit zu stellen, werden Kooperationen
mit Institutionen in der Stadt, aber auch überregional, wie z.B. mit dem
Kunst Archiv Darmstadt, dem Fotografie Forum Frankfurt, HfG Offenbach oder
dem Architektursommer Rhein-Main, erst möglich.
Ausblick auf 2012
Die 7. Darmstädter Tage der Fotografie sind dann wieder für Ende April 2012
geplant. Ab Sommer 2011 wird das neue Thema ausgeschrieben und das
Festivalprogramm vorgestellt.

www.dtdf.de