GÁBOR ŐSZ, PARIS PHOTO PREIS

gabor oesz

Für zeitgenössische Fotografie
Unter dem Motto „Electric Vision“ hat die 7. Auflage des BMW-Paris Photo Preis im Wert von € 12.000, die Arbeit des zeitgenössische ungarische Künstler Gábor Ősz ausgezeichnet, vertreten durch die Loevenbruck Galerie in Paris.

Geboren 1962 und mit Wohnsitz in Amsterdam, ist Gábor Ősz eine wichtige Figur in der zeitgenössischen ungarischen Kunstszene. Schlicht in der Art, seine Arbeit beschäftigt sich hauptsächlich mit der Beobachtung, die Beziehung zwischen Mensch und Raum um ihn herum. Er nutzt die Camera Obscura als Prozesse, durch die er den umgebenden Raum und die Auswirkungen von Licht auf lichtempfindliches Papier zeichnet.

Die ausgezeichneten Arbeiten mit dem Titel „Permanent Daylight“ (204) sind Teil einer Serie die er in einem zur Camera Obscura umgebauten Wohnwagen, den er neben landwirtschaftlichen Gewächshäusern parkte belichtete. Das Bild entstand über vier aufeinanderfolgende Nächte, in denen das Licht einwirkte, von dieser seltsamen, fast überirdisch Strukturen langsam mit dem lichtempfindlichen Material reagierte .

Michel Frizot, Fotografie Historiker und Mitglied der 2010 Jury: „Die Originalität von Gábor Ősz Arbeit liegt in deren Technik. Ganz im Gegensatz zu gewissen Standards von heute, aufgrund der Tatsache, dass er langsam arbeitet und ohne grossen technischen Aufwand. Sein Bild erscheint uns völlig im Einklang mit dem Motto „Electric Vision.“

Carlo van de Roer, 2010 BMW – Photo Preis besondere Erwähnung

Die Jury gab auch eine lobende Erwähnung an Carlos van de Roer, ein Fotograf aus Neuseeland, 1975 geboren und vertreten durch M + B Gallery (Los Angeles). In seiner Arbeit mit dem Titel „Miranda July, 2009“ versucht er die Aura seines Modells unter Verwendung einer Polaroid Kamera einzufangen.

Jury 2010: Presided by Philippe Dehennin, CEO of BMW, France ; Michel Frizot, photography historian (France), F.C. Gundlach, collector (Germany), Jean-Luc Monterosso, director of the Maison Européenne de la Photographie, Paris (France) , Joanna Mytkowska, curator and director of the MOMA Warsaw (Poland), Anders Petersen, photographer (Sweden)

Short-listed artists exhibited at Paris Photo:

Max Aguilera Hellweg ( Michael Hoppen Gallery, London) / Ortiz Aitor (Galeria Max Estrella, Madrid) / Peter Bialobrzeski (Laurence Miller Gallery, New York) / Jean-Christian Bourcart, (Vu’ La Galerie, Paris) / Sonja Braas (Tanit, Munich/Beirut) / Alejandro Chaskielberg (Yossi Milo Gallery, New York)/Michael Eastman, (Barry Friedman, New York ) / Krisztina Erdei (Lumen Gallery, Budapest) / Timur Gaynutdinov (Serge Plantureux, Paris) / Cig Harvey (Robert Klein Gallery, Boston) / Naoya Hatakeyama, (SAGE Paris) / Laura Kikauka (DNA, Berlin) / Shai Kremer (Robert Koch, San Francisco) /Irene Kung (Forma Galleria, Milan) / Simon Norfolk (Bonni Benrubi Gallery, New York ) / Gábor Ösz (Galerie Loevenbruck, Paris) / Simon Roberts (The Photographers Gallery, London) / Szymon Rogiński (Galeria Czarna, Warsaw) / Carlo Van de Roer ( M+B, Los Angeles) / Robert Voit (Robert Morat Gallery, Hamburg).

Shopping Cart