BETTINA RHEIMS: GENDER STUDIES

Veröffentlicht am

NRW-FORUM DÜSSELDORF 21.04. bis 17.05.2012

rheims gender studies

Bettina Rheims „Gender Studies“

Das dritte Geschlecht

Vor 20 Jahren zeigte Bettina Rheims ihre Arbeiten „Modern Lovers“ und „Les Espionnes“ – Arbeiten über Androgynie und Transgender, die in den schlimmsten Zeiten von AIDS fotografiert wurden.

Jetzt triebe es sie, zu untersuchen, ob sich seit den Achtzigern etwas geändert hat in der Welt der Geschlechter.

Sie legte ein Profil bei Facebook an und forderte alle, die sich „anders“ fühlten, dazu auf, mit ihr Kontakt aufzunehmen. 27 von den vielen jungen Menschen, die sie auf Facebook und dann via Skype kennenlernte, kamen aus aller Welt ins Studio, und gemeinsam mit dem Klangkünstler Frédéric Sanchez fotografierte Bettina Rheims sie und nahm ihre Stimmen direkt nach dem Fotoshooting im Studio auf.

Gender Studies Rheims 6
© Bettina Rheims

Das NRW-Forum Düsseldorf baut zur Präsentation dieser Arbeiten einen eigenen Raum für die 27 Fotografien und die geradezu magische Klanginstallation auf. Eine kreisförmige, hypnotische Klanginstallation folgt dem Besucher auf seinem Weg durch die Ausstellung. Doch wenn man in der Mitte des Raumes steht, wird man die Stimme des neuen dritten Geschlechts hören können!

http://www.nrw-forum.de

Gender Studies Rheims 1
© Bettina Rheims

Gender Studies Rheims 8
© Bettina Rheims

Gender Studies Rheims 3
© Bettina Rheims

Gender Studies Rheims 7
© Bettina Rheims

Gender Studies Rheims 5
© Bettina Rheims

Gender Studies Rheims 4
© Bettina Rheims