schwarz #2

320,004.600,00

Inkl. MwSt.
zzgl. Versand

limitierte Auflage in vier Formate, Archival Pigment Print auf Hahnemühle Photo Rag 308g

Auswahl zurücksetzen

Fotografie "schwarz #2" von Thomas Rusch

schwarz/weiss

Anonyme Landschaften aus dünnen Linien, weichen Flächen und zarten Schatten: Die Körper der Serie „schwarz/weiss“ sind mit medizinischer Präzision fotografiert. Wir sehen Muttermale und Narben, Fältchen und Falten, aber sie ermöglichen meist keine Kartographie der Körper – die Modelle bleiben anonym. Auch „schwarz/weiß“ spielt mit der Mehrdeutigkeit des Trompe-l’oeil. Die Fotografien wirken mal wie eine liebevolle Berührung mit geschlossenen Augen, mal abstrakt gezeichnet – aber sie alle vermitteln die Zartheit und Verletzlichkeit unseres größten Sinnesorgans.   April 2015

schwarz/weiss

Anonymous landscapes of thin lines, smooth surfaces, and soft shadows: the bodies depicted in the “schwarz/weiss” series are shown with medical precision. We can make out moles and wrinkles, but they won’t help us to map what has become a body-scape – the models remain anonymous. Just like in the „Hortus Florum” series, the pictures of “schwarz/weiss” enable a play with the ambiguity of the Trompe-l’oeil. Here, the photographs seem like a loving touch experienced with shut eyes – although sometimes abstract and hard to localize, they always convey the softness and vulnerability of our biggest sensory organ.   April 2015

https://thomasrusch.com/schwarzweiss/

Kategorien: , , ,
Schlagwörter: ,