PETER LINDBERGH – Kunsthalle München

PETER LINDBERGH
FROM FASHION TO REALITY
13. APRIL – 27. AUGUST 2017

Peter Lindbergh ist einer der einflussreichsten Modefotografen der letzten vierzig Jahre. Neben seinen ikonischen Fotografien, mit denen Lindbergh das Supermodel-Phänomen der 1990er-Jahre begründete, präsentiert diese multimediale Schau mit rund 220 Objektenauch Filme sowie exklusives, bisher ungezeigtes Material wie Storyboards, Requisiten, Polaroids und Kontakt-Abzüge. Die Ausstellung wird von Thierry-Maxime Loriot kuratiert, der in der Kunsthalle München bereits die Mode von Jean Paul Gaultier in Szene setzte.

Mehr auf Arte: Menschliche Realität statt Retusche

http://info.arte.tv/de/menschliche-realitaet-statt-retusche

Duesseldorf Photo Weekend 2017

Das Duesseldorf Photo Weekend eröffnet traditionell im NRW-Forum Düsseldorf.
Mit der Vernissage am Donnerstag, dem 2. Februar 2017, präsentiert das Forum
gleich drei Ausstellungen: Peter Lindbergh » / Garry Winogrand » : Women on Street,
Thomas Mailaender » The Fun Archiveund Perfect Storm, eine Ausstellung des
Portfolio Reviews.

Zur sechsten Edition des Duesseldorf Photo Weekend, 3. bis 5. Februar 2017, präsentieren mehr als 70 Galerien, Museen, Institutionen und Off-Räume ein vielseitiges Programm zum Medium der Fotografie. Die Bandbreite der Ausstellungen reicht von der klassischen Fotografie bis hin zu aktuellen Tendenzen mit den Neuen Medien. Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre ist das Duesseldorf Photo Weekend zu einem beliebten Bestandteil der Kunst- und Kulturszene Düsseldorfs geworden und erfährt auch international große Wertschätzung. Viele der Ausstellungen sind nach dem Eröffnungswochenende noch mehrere Wochen in den Galerien und Instituten zu sehen.

Grand Opening im NRW-Forum Düsseldorf:
Donnerstag, 2. Februar 2017, 19.00 Uhr

Andrea Robbins & Max Becher » Stefan Arand » Laurenz Berges » Ralf Brueck » Jean-Gil Chodziesner-Bonne » Mark Dorf » Sabine Dusend » Jan Paul Evers » Alex Grein » Nicole Hollburg » Rainer Junghanns » Klaus-Michael Köhler » Rene Kersting » Erika Kiffl » Peter Lindbergh » Oliver Look » Markus Luigs » Chema Madoz » Thomas Mailaender » Michael Marton » Katharina Mayer » Will McBride » Klaus Mettig » Duane Michals » Martin Mueller » Angelo Novi » Fabrizio Plessi » Claudia Rogge » Joerg Schanze » Marcus Schwier » Katharina Sieverding » Kathrin Sonntag » Lucia Sotnikova » Fred Stein » Hito Steyerl » Kanjo Také » Takakazu Takeuchi » Garry Winogrand » Lothar Wolleh » Xiao Xiao » 

Öffnungszeiten der Teilnehmer während des Duesseldorf Photo Weekends:
Freitag, 3. Februar, 18.00 – 21.00 Uhr (gemeinsame Eröffnung)
Samstag, 4. Februar, 12.00 – 20.00 Uhr
Sonntag, 5. Februar, 12.00 – 18.00 Uhr


Portfolio Review 2017:
Samstag, 4. Februar, 11.00 – 19.00 Uhr
www.portfolio-review.de
Alle weiteren Teilnehmer und Informationen zum Programm finden Sie
auf der Homepage

Peter Lindbergh –The Spirit of Travel Campaign Film

A new Louis Vuitton advertising campaign shot by Peter Lindbergh — all are captured in a serie of stunning images, in South Africa, styled by Carine Roitfeld, and starring models Karen Elson and Edie Campbell.

Visit http://www.louisvuitton.com

 

 

VISUAL LEADER 2013

DAS BESTE AUS ZEITUNGEN, ZEITSCHRIFTEN UND INTERNET
27. JULI − 13. OKTOBER 2013 IM HAUS DER PHOTOGRAPHIE

Patrick Demarchelier » Paul Graham » Eva Leitolf » Peter Lindbergh » Ute Mahler » Werner Mahler » Andreas Mühe » Paolo Pellegrin » Hans-Christian Schink » Max Vadukul » Max von Gumppenberg » …

Zeit Magazin Nr. 43, Wenn es dunkel wird in L.A. © Jork Weismann

 

Haus der Photographie / Deichtorhallen

Deichtorstr. 1-2, 20095 Hamburg
+49 (0)40 321030
mail@deichtorhallen.de
www.deichtorhallen.de
Di-So 11-18 Uhr Weitere Informationen unter www.leadacademy.de

Zum zehnten Mal werden im Haus der Photographie der Deichtorhallen Hamburg die Nominierten und Gewinner der LeadAwards in der Ausstellung VisualLeader 2013 vorgestellt: Fotoserien, Zeitschriften- Beiträge, Werbeideen und Websites sind zu sehen – das Beste, was im Jahr 2012 in deutschen Magazinen und Zeitungen erschienen ist und online produziert wurde.

Die Ausstellung umfasst alle Gewinnerarbeiten, die in diesem Jahr mit einer Medaille oder Auszeichnung bedacht werden. Zu sehen sind im Bereich Fotografie meist großformatige Arbeiten bekannter, weltweit renommierter Fotografen aus Kunst-, Mode- und Magazinfotografie wie Peter Lindbergh, Paul Graham, Andreas Mühe, Paolo Pellegrin, Eva Leitolf, Hans-Christian Schink, Max Vadukul oder Werner und Ute Mahler ebenso wie Werke aufstrebender Nachwuchstalente, darunter Markus Jans, Jim Mangan, Pawel Jaszczuk, Jork Weismann, sowie Max von Gumppenberg und Patrick Bienert. Auffällig ist in diesem Jahr die Vielfalt der Bildfindungen und der oft sehr persönliche Blick der Fotografen.

Insgesamt werden rund 200 verschiedene Arbeiten der Kreativszene auf rund 1.000 Quadratmeter gezeigt und bestätigen wieder einmal, dass die LeadAwards zu Recht Deutschlands bedeutendster Print- und Online-Preis sind.

In diesem Jahr gliedert sich die Ausstellung in zwei Phasen und dem Publikum wird die Möglichkeit zur interaktiven Mitwirkung gegeben: In der ersten Phase der Ausstellung, vom 27. Juli bis zum 10. September 2013, ist nicht ersichtlich, welche Exponate von der Jury Gold, Silber, Bronze oder eine einfache Auszeichnung erhalten haben. Alle Arbeiten werden gleichrangig präsentiert, und die Besucher können durch ein Publikumsvoting ihr eigenes Ranking bzw. ihre eigenen Preisträger bestimmen.

In der zweiten Phase der Ausstellung, vom 13. September bis 13. Oktober 2013, wird nach Vergabe der LeadAwards kenntlich gemacht, welche Arbeiten die Fachjury mit Gold, Silber und Bronze bedacht hat. Dem wird das Voting der Besucher gegenübergestellt, die möglicherweise ganz anders oder aber genauso gewertet haben.

Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr weitere Entwicklungen und Neuerungen bei den LeadAwards: Erstmals wird der »Preis der Akademie« verliehen, mit dem Mut und Innovation beim Umbau traditioneller Print-Titel angesichts des veränderten Mediennutzungsverhaltens gewürdigt werden. Das Segment Zeitungen, das im letzten Jahr eingeführt wurde, nimmt in diesem Jahr ein noch breiteres Feld ein. Hervorrangende Beispiele in der Ausstellung aus den Bereichen Infografik, visuelles Storytelling und mutiger Grafik können dabei als Vorbilder dienen.

Die Kategorie Werbung wurde ebenfalls dem veränderten Mediennutzungsverhalten angepaßt und zeichnet jetzt nicht einzelne Anzeigen oder Spots aus, sondern bewertet Werbe-Ideen unabhängig davon, welcher Medienkanäle sie sich bedienen. Prämiert werden nicht klassische Kampagnen, sondern kommunikative Ereignisse und crossmediale Events.
Darüber hinaus wird erstmals ein Award für Tablet-Magazine vergeben.

Weitere Informationen unter www.leadacademy.de

CAMERA WORK rocks

Camera Work lädt zu einer Zeitreise ins Reich der Starfotografen ein: Für “Camera Work rocks” wurden Bilder von Rockstars verschiedener Fotografen kuratiert. Wahrscheinlich hat fast jeder eines dieser Fotos schon einmal irgendwo gesehen, im Original und so zusammengestellt ist das jedoch ein Premiere.

Die Ausstellung zeigt mit über 100 Photoarbeiten der bekanntesten Künstler der Welt eine Auswahl an herausragenden Porträts der einflussreichsten Musiker und Fotografen der vergangenen Jahrzehnte.

© HERB RITTS, MADONNA I, SAN PEDRO, 1990

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellung vom 8. Juni – 17. August 2013

CAMERA WORKKantstraße 149 ⋅10623 Berlin

Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag ⋅ 11–18 Uhr

 

 

© GERED MANKOWITZ, JIMI HENDRIX, LONDON, 1967

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen

„Peter Lindbergh. One Street“

© Peter Lindbergh, Milla Jovovich, Downtown, • Los Angeles, USA, 2000

© Peter Lindbergh, Milla Jovovich, Downtown, • Los Angeles, USA, 2000

C/O Berlin Postfuhramt, 25.09. bis 9.1.2011

Peter Lindbergh „ Schön“ ist Langweilig

Unter den stilbildenden Fotografen ist Peter Lindbergh einer der ganz Großen. Eine Retrospektive in Berlin zeigt die Highlights aus 30 Jahren.  http://www.co-berlin.info

Weiterlesen